Meet our Puppy ... Wellington!


Jetzt habe ich euch aber wirklich lange genug auf die Folter gespannt, meine Lieben! :) Ich möchte auch gar nicht lang um den heißen Brei herumreden, denn ich denke nach Titel und Bild ist es jedem klar. Der Grund warum hier in letzter Zeit so wenig los war, hat zuckersüße Knopfaugen und heißt... Wellington! Er ist allerdings nicht irgendein kleiner, süßer West Highland White Terrier, sondern der kleine Bruder von unserem Idefix.
Wir hatten eigentlich gar nicht geplant in naher Zukunft wieder einen kleinen Fell-Freund zu uns aufzunehmen. Wir wollen warten, bis der Zeitpunkt besser ist und unser Leben wieder wieder ein wenig zur Ruhe gekommen ist. Aber wann ist schon DER perfekte Zeitpunkt?

Ich schrieb der Züchterin von Idefix vor ein paar Wochen eine Mail ohne Plan und Hoffnung auf einen neuen kleinen Freund. Ich fragte lediglich ob sie überhaupt noch züchtet und ob irgendwann in der Zukunft mal wieder ein Wurf geplant sei. Mit einer Antwort habe ich ehrlich gesagt gar nicht gerechnet. Umso größer war die  Überraschung & Freude, als schon am nächsten Tag prompt die Antwort kam, dass sie genau gerade jetzt nach langer Zeit mal wieder Welpen haben. 2 Rüden. Idefix kleine Brüder. Und nur einer der beiden war wollig. Für uns beide war klar, dass wenn wir diese Gelegenheit nicht ergreifen, wir vielleicht nie wieder die Chance haben werden, einen von Idefix kleinen Brüdern zu uns aufzunehmen. Wir sind eigentlich nicht sehr abergläubische oder esoterische Personen, aber als wir dann auch noch erfahren haben, das die kleinen am 5.6. einen Tag vor Idefix Geburtstag geboren wurden, war es für uns schon fast eine Art Zeichen, dass es einfach sein soll. Daher also auch unser Spontan-Trip nach Deutschland, den wir sowieso später geplant hatten :)


Wellington hält uns täglich auf zack, wuselt überall umher und muss stets im Auge behalten werden. Da fällt man abends wirklich todmüde ins Bett :)
Generell ist er aber sehr brav und lernt mit jedem Tag, was erlaubt ist und was nicht und hält sich auch immer mehr daran :) Auch mit der Stubenrein klappt es, bis auf den einen oder anderen Unfall, was ja ganz normal ist, eigentlich schon ganz gut. Ich bin jedenfalls sehr stolz auf unsere kleine Maus!

Für uns ist es einfach schön zu wissen, dass der kleine "Bro" von Idefix, der immer in unseren Herzen sein wird, nun bei uns ist.

We are back in Germany!


Ok... was ist hier bitte los?! Ihr Lieben, ich muss mich bei euch für meine plötzliche Abwesenheit entschuldigen :) Bei uns herrschte seit letzter Woche absolutes Chaos & Hektik. Warum? Weil wir uns einfach mal kurzer Hand und aus Zeitnot heraus entschieden haben nach Deutschland in die Heimat zu reisen. Am Samstag Abend wurde dann also der Flug für Montag gebucht - Ahhh! Naja, wir sind jeweils heil angekommen, waren jedoch die letzten Tage sehr geschafft durch die Zeitverschiebung. Wenn man seine Familie & Heimat nur so selten sieht, könnt ihr ja bestimmt verstehen, dass man das Bloggen ein bisschen beiseite schiebt. Wir geniessen jeden Tag hier - es war einfach schon viel zu lange her!

Wie sehr ich den Strand und das Meer vermisst habe, ich kann es euch gar nicht sagen! Ich glaube, wenn man damit aufgewachsen ist, lässt einen diese Sehnsucht nach dem Meer nie mehr los. Einmal Meerkind, immer Meerkind. Sand, Meeresrauschen, Möwen... ich bekomme nicht genug davon!

Die größten Neuigkeiten kennt ihr aber noch gar nicht! Aber die sind so toll, dass sie unbedingt einen eigenen Post verdient haben, der ganz bald folgt - ihr könnt also gespannt sein! Gaaanz gespannt!

English:
So... what's going on over here?! No post for quite some time, I know, I know. I really have to apologize to you guys for my quite sudden disappearance here on feel wunderbar! Things have been so chaotic & hectic over here because we booked a flight last minute to go back home to Germany. This was Saturday evening and our flight was on MONDAY! It was quite funny to tell my mum that she is going to see us much sooner than expected :) Since then we have just been enjoying ourselves. Being back home feels so good! I missed the beach & the ocean so much, I can't even tell you. So please forgive me for not being in blogging mode!

You know what's the greatest part?! I haven't even told you the big exciting news that have been happening over here - but more on that soon in another post. So stay tuned :)

LECKER: Cherry Frangipane Tart with Ricotta!


Dank eines Nutella Brotes wurde der Blutzuckerspiegel soeben hoch getrieben und ich bin endlich bereit diesen Blogpost in die Tasten zu hauen! Ha. Eben gerade ereilte mich nämlich diese gemeine Nachmittagsmüdigkeit, in der man dan gerne auch mal in die :"Komm-machste-morgen"-Mentalität verfällt. Aber heute gibt's kein Morgen! Keine Angst, ich läute jetzt nicht die Apokalypse ein. Was ich eigentlich meine ist: Heute MUSS dieser Post fertig werden, denn wir haben eine ganz spannende Woche vor uns samt Zeitplan, Ladies & Gentlemen. Ich darf heute offiziell die KIRSCHWOCHE einläuten. Eine Woche in der es von Montag bis Freitag jeden Tag ein leckeres Kirsch-Rezept für euch gibt, ausgedacht von 4 zauberhaften Blogger-Damen und mir.

Ice, Ice, Baby... Eisgekühlter Blaubeer-Cheesecake ohne Backen!


Wir wurden hier in Kanada seit gut einer Woche mit konstantem Wetter über 25 °C beglückt und dementsprechend war die Lust auf Kaltes & Erfrischendes natürlich enorm groß. Und da so eine Tafel Schokolade in brütender Hitze meist nicht das Dessert der Wahl ist, habe ich mal was neues ausprobiert: Eisgekühlten Blaubeer Cheesecake. Ganz ohne Backen und ohne viel Aufwand. Dafür umso leckerer!

Natürlich haben die warmen Temperaturen auch so an sich, dass man den Bikini mal wieder aus der letzten Ecke der Kommode rauskramt. Was folgt, war der kritische Blick in den Spiegel und die Erkenntnis, dass ich mit der durchtrainierten Bikini Figur 2014 mal wieder so ca. 2 Monate hinterher hinke :)
Nun gut. Vielleicht braucht man diese Momente auch einfach, damit einem bewusst, dass man den "Poppes" mal wieder hochkriegen muss und wieder mehr Sport treiben sollte. So... nun aber ironischerweise zum semi-figurfreundlichen Rezept ;)

Eisgekühlter Blaubeer Cheesecake ohne Backen

für eine 9inch bzw. 22cm Springform

Für den Boden:
ca. 10 Butterkekse
60g Butter

Für die Füllung:
150-200g Blaubeeren
ca. 250 g griechischen Joghurt
4 EL Ahornsirup (o. Honig etc.)
50g Frischkäse
3 EL Sahne

Butterkekse in einem Gefriebeutel o.ä. fein zerbröseln und zur Not mit dem Fleischklopfer nachhelfen. Kekskrümel mit geschmolzener Butter vermengen und am Boden der Springform andrücken. Kalt stellen, am besten im Gefrierfach.
Blaubeeren, Joghurt, Ahornsirup, Frischkäse und Sahne in einer Küchenmaschine oder im Mixer pürieren bis eine cremige Masse entsteht. Masse in die Springform geben und mindestens 2-3 Stunden in den Gefrierer. Fertig!



No Bake frozen Blueberry Cheesecake

For the crust:
8-10 digestive cookies
60g butter

For the filling:
1/2 cups blueberries
1 cup plain greek yoghurt
1/4 cup maple syrup
1/4 cup cream cheese
3 tbsp whipping cream

Ground cookies in a food processor or crush in a freezer bag Add melted butter and press to bottom of your baking dish. Set aside or in the freezer.
Purée blueberries, yoghurt, maple syrup, cream cheese and whipping cream in a food processor until smooth. Pour filling over crust and freeze for at least 2-3h. Enjoy!

PS: Bei Fashiola.de gibt es zur Zeit ein kleines Interview von mir zu lesen! Wer mag kann gerne vorbeischauen.