{Lecker} ... Happy Easter & the BEST Carrot Cake Recipe!


Dieses Jahr wurde ich von Ostern so richtig überrascht. Ich weiß auch nicht warum, aber diese Feiertage waren bei mir so überhaupt nicht eingeplant. Könnte aber auch daran liegen, dass es hier die letzte Woche fast jeden Tag geschneit hat und ich mich regelmäßig am Kamin wärmen muss. Kein einziger grüner Grashalm ist zusehen, alles noch braun und die Bäume kahl. Da mag bei mir nicht so richtig Oster- bzw. Frühlingsstimmung aufkommen!

Was machst du also, damit dass Osterfeeling doch noch ein bisschen aufflammt? Richtig, etwas richtig typisch Oster-mäßiges :) Zum Eierfärben fehlte mir die Lust und der passende Osterstrauch - nennt mich geizig, aber ich weigere mich 40$ für 5 mickrige Weidenäste auszugeben :) Was gibt es also sonst noch? ... Hase, Möhren ... KAROTTENKUCHEN!


Nach gefühlten 100 durchgelesenen Rezepten, von denen mir keines gefiel, war klar: Ich probiere jetzt einfach mal was eignes! Stört euch das auch immer so ungemein, wenn in Rezepten so Angaben sind wie "485g Mehl" für einen schnöden Kuchen? Wird dann alles verhunzt, wenn ich 490g nehme oder gar... ich traue mich gar nicht es zu sagen... 500g ;)  Früher wurde doch auch nur grob nach Gefühl und Augenmaß gebacken. Hauptsache die groben Verhältnisse von Butter, Mehl, Zucker und Eiern stimmen. Gut, Macarons sollte man nun nicht grob nach Nase aus dem Ärmel schütteln, aber ihr versteht worauf ich hinaus möchte, oder? Die Besten Kuchen, die ich je gebacken habe, waren immer die einfachsten bzw. logischsten (was für ein Wort;)).

Die Zutaten reichen für ein 15cm Törtchen mit 3 sehr dicken Schichten oder 4 normalen Schichten. Für eine 20cm Torte mit 3 Böden sollten sie auch locker reichen!

Zutaten für den Karottenkuchen:

500g geriebene Karotten (fang schon mal an zu reiben... Sport kannst du für heute streichen ;))
250g weiche Butter
300g Zucker (Halb weißer & brauner Zucker)
1-2 Päckchen Vanillezucker (nach Belieben)
5 große Eier

500g Mehl
1 TL Zimt & eine gute Prise gemahlene Nelken (gerne nach Gusto abändern)
2 TL Natron & 1 TL Backpulver
eine Prise Salz

Zutaten für das Cream Cheese Frosting:
500g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
300g weiche Butter
200g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker oder Vanille Aroma 

Achtung: Kanadische Butter & Frischkäse sind in ihrer Konsistenz komplett unterschiedlich im Vergleich zum Deutschen Äquivalent. Viel Fester! Es kann also sein, dass ihr mehr Butter benötigt. HIER findet ihr mein Grundrezept für einfaches Cream Cheese Frosting. 

Für die Deko:
6 Möhren mit Grün

So wird's gemacht:

Als erstes die Möhren reiben und beiseite stellen. Ofen auf 175°C (Umluft) vorheizen. Butter und Zuckerarten mit einem Handmixer schön cremig rühren, bis die Masse hellgelb wird und der Zucker sich aufgelöst hat. Eier einzeln nacheinander einrühren. 

In einer separaten Schüssel Mehl, Zimt, Nelken, Salz, Natron und Backpulver mischen und zur Eiermischung hinzufügen und vermengen. Wichtig: nicht zu lange rühren, sonst wird der Teig zäh! Nun die geriebenen Karotten unterheben. Den Teig gleichmäßig auf 3 gebutterte und ausgemehlte Backformen verteilen und für 30-40 Minuten backen. Unbedingt Stäbchenprobe machen!

Die Kuchen nun auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Wer mag, kann sie vor dem Dekorieren auch noch in den Kühlschrank stellen oder sogar über Nacht.

Für das Cream Cheese Frosting Butter und Zucker mit einer Gabel vermischen, bis eine Creme entsteht. Am Anfang denkt man, es wird nie etwas - das ist normal :) Dann Frischkäse und Vanille hinzufügen und gut durchrühren.

Die Kuchen nun auf der Tortenplatte arrangieren und immer ein bisschen Frosting dazwischen geben. Restliches Frosting quer über den Kuchen verteilen.

Als Deko habe ich 6 Möhren samt Grün oben ein wenig abgeschält und ca. 1-2cm große Köpfe abgeschnitten und das Grün ein wenig gestutzt.


Übrigens, falls jetzt einer denkt: "Wie hier, bester Kuchen? Eigenlob stinkt!". Das Prädikat "Bester Karottenkuchen Ever" wurde vom selbsternannten Karottenkuchen-Experten Herrn Wunderbar himself erteilt, der nach eigener Aussage bereits tausende Kuchen vertilgt hat :)

Ist Karottenkuchen eigentlich so euer Ding, oder eher nicht? Womit versüßt ihr euch die Ostertage?

How to Rock a MIDI Skirt...!

Manchmal siehst du ein Teil bzw. Kleidungsstück und denkst sofort: "Hello Lover... where have you been for so long?". Dieser Rock ... ganz große Liebe ... der Schnitt, die Farbe, einfach alles daran. Wenn du ihn an hast, kannst du gar nicht anders, als dich gut zu fühlen - inklusive ein klein wenig Extravaganz, die jede von uns ab und zu gebrauchen kann :) Oder, Mädels?!
Und weil die Temperaturen langsam steigen und man sich langsam wieder in luftigere Outfits schwingen kann, dachte ich mir, dass ich euch heute ein paar Tips & Tricks zum Thema MIDI Rock verrate.

Erst einmal: Was ist eigentlich ein Midi Rock? Der Name sagt es schon "Midi" ist ein Mix aus Mid bzw. Middle und Mini. Also ein Rock der bis zum Knie oder kurz darunter geht. Ich persönlich LIEBE diese Länge, da mir Mini Röcke meist ein wenig zu kurz sind und ich gerne den Tag verbringe ohne mir ständig Sorgen zu machen, ob gerade vielleicht etwas an Stellen heraus blitzt, die eigentlich keiner sehen sollte. Außerdem hat der Midi Rock in meinen Augen etwas unheimlich feminines.


| Skirt: Sheinside c/o | Leather Jacket: Sheinside c/o | Sweater: Sheinside c/o | Heels: Deichmann (old) | Clutch: Primark |
Shop the Look


1. Heels are an absolute MUST. 
Es sei denn, du bist über 1,80m groß und hast endlos lange Beine, die in den Himmel ragen.  Das Glück habe ich leider nicht, mit meinen weder großen noch kleinen 170cm (nagut, erwischt... 168cm;)). Man läuft beim Midi Rock nämlich immer Gefahr, ein wenig gedrungen zu wirken. Mich erinnert das dann immer an eine Art Waschfrau. Heels sorgen dafür, dass die Beine länger wirken und verleihen zusätzlich der Gangart & Haltung eine gewisse Eleganz, die man mit Flats meistens nicht hat. Also: Rein in die hohen Puschen!

2. Keep it at the Waist
Ich persönlich empfehle, Midiröcke immer in der Taille zu tragen und explizit NICHT auf der Hüfte. Auch hier sorgt man wieder dafür, dass die Beine optisch länger wirken.

3. Balance the Fluff 
Man sollte außerdem darauf achten, dass man das Volumen vom Rock ein wenig ausbalanciert, d.h. wenn der Rock sehr voluminös ist, lieber keinen super oversized Pulli dazu kombinieren. Generell, lieber das Oberteil in den Rock einstecken statt es lose flattern zu lassen und so die Taille zu verdecken. Ansonsten kann schnell der ungewollte "Michellin-Männchen-Effekt" eintreten und ich bin sicher, diese Assoziation wünscht sich keine von uns :)

So, das war's für heute von mir, Mädels. Wie sieht es denn bei euch aus: Midi-Fan oder doch lieber Mini oder Maxi?

DIY... Tissue Tassel Garland & Tutorial!


Endlich habe ich mein allererstes Video für euch fertig gestellt! Woohoo! Hat ja auch über eine Woche gebraucht :) Ein Do-it-Yourself Tutorial für diese wunderhübsche Tassel Girlande aus Seidenpapier ist es geworden, die jedes Dekoherz höher schlagen lässt. Ob nun als Party Deko, für Geburtstage,  Mädelsabende oder einfach als dauerhafte Deko für euer Heim - Tassel Girlanden passen immer und sind ein garantierter Hingucker! Ich muss jedes Mal schmunzeln, wenn ich an meiner vorbei laufe, weil sie es irgendwie schafft gute Laune zu verbreiteten. Auch eine super Deko, um einen Osterbrunch ein bisschen aufzuhübschen!

Das Tolle ist: das Ganze geht super einfach und der Kreativität sind durch Farbwahl und Auswahl des Bandes bzw. der Schnur keine Grenzen gesetzt. Ob nun super schick & girly mit einem Seidenband oder ein wenig rustikaler wie bei mir mit Jute-Garn. 

Und weil Bilder mehr als 100 Worte sagen, legen wir gleich mal los!

Here is what you need:

Step 1
Lege ein Stück Seidenpapier im Hochformat for dich hin.

Step 2
Einmal der Länge nach falten.

Step 3
Zweimal der Breite Nach falten.

Step 4
Das Papier in dünne Streifen einschneiden und oben einen ca. 5cm Rand lassen.

Step 5
Auffalten und ca. in der Mitte durchschneiden.

Step 6
Noch einmal auffalten und aufrollen.

Step 7
Von der Mitte aus aufwirbeln und eine Schlaufe formen

Step 8
Mit der Heißklebepistole oder anderem Kleber die Schlaufe befestigen

Step 9
Et voilà ... deine erste Tassel ist fertig! 

Step 10
Das Ganze so oft du möchtest in verschieden Farben wiederholen & auf deine Kordel fädeln.

Fertig ist die Tassel Girlande!

Hier geht's zum Step by Step Video Tutorial!

Ich hoffe euch hat das kleine Tutorial gefallen! Falls ja, würde ich mich unheimlich über ein Like freuen :)


PS: Von Herzen DANKE an alle, die sich schon an den Kosten für Idefix' Chemotherapie beteiligt haben. Wer es noch nicht gemacht hat und uns auch noch helfend unter die Arme greifen möchte, kann einfach auf den Paypal-Spenden-Button klicken. Wir freuen uns riesig über jegliche Unterstützung!


Getting back to normal


Ich liebe die Momente, in denen alles so einfach ist. In denen ich nur für einen ganz kleinen Moment vergesse was zur Zeit vor sich geht und einfach im Jetzt bin. 

Endlich kann ich wieder aufatmen, weil ich weiß, dass es meinem vierbeinigen Freund wieder gut geht. Mir ist so ein endlos großer Stein vom Herzen gefallen, als ich miterlebt habe, wie es ihm Stück für Stück besser geht. Seine Zeit war einfach noch nicht gekommen und ich bin  so froh, dass wir uns für die Chemo entschieden haben.  Endlich ist bei uns wieder ein Stückchen Normalität eingekehrt. Morgens werden wir sogar wieder freudestrahlend und hüpfenden Weise im Bett begrüsst - Das schönste Gefühl überhaupt!  


| Coat: Sheinside c/o | Pullover: Primark | Jeans: Zara | Boots: TKmaxx | Bag: Primark | Lips: Maybelline Colorsensational in 140 Fuchsia Fever |


Ihr schaut übrigens ganz richtig - diese Bilder wurden nicht vor Wochen oder gar Monaten gemacht, sondern gerade gestern. Hier herrscht noch bitterkalter Winter, mit tagtäglichem Schnee & -12°C, Scheiben kratzen und dem vollen Programm ... Ende März. Ich sage euch, menschenfeindliches Klima nenne ich das. Ich verstehe gar nicht, warum hier mal freiwillig jemand gesiedelt hat ;) Meine Eltern antworteten auf meine Wetter-Nörgeleien schon mit: "Du hast es so gewollt!". Recht haben sie. Obwohl das mit Kanada und mir ja auch eher so eine Zweckfreundschaft ist. Eines kann ich euch sagen: Das Gras erscheint einem immer grüner auf der anderen Seite! Ich vermisse Deutschland jeden Tag und nicht nur wegen den schönen Frühlingstemperaturen. Heimat bleibt immer Heimat! 

Noch ein kleiner Tipp falls ihr Interesse an dem Mantel habt: Er fällt itzi-bitzi-klein aus! Ich trage sonst XS und habe eine M bestellt, die mir super passt. Bedenkt das bitte, falls ihr ihr euch das gute Stück zulegen möchtet!

PS: Von Herzen DANKE an alle, die sich schon an den Kosten für Idefix' Chemotherapie beteiligt haben. Wer es noch nicht gemacht hat und uns auch noch helfend unter die Arme greifen möchte, kann einfach auf den Paypal-Spenden-Button klicken. Wir freuen uns riesig über jegliche Unterstützung!

You never know how strong You are...


...until being strong is the only choice you have.
Das, woran niemand glauben wollte, hat sich leider bewahrheitet: Unser bester Freund hat Krebs.


Niemals hättest du gedacht, dass du auf einmal Dinge wie: Ernährung bei Krebs, die Therapie-Optionen, verschiedene Chemotherapie-Protokolle oder Alternativmedizin recherchieren musst oder dich durch  sämtliche Krebs-Foren liest. Aber nun ist es so und du musst stark sein - für dich und für ihn. Manchmal kommen die Tränen trotzdem, auch wenn du alles versuchst um sie zurück zu halten.
Wir haben uns dazu entschieden, Idefix eine zweite Chance für das Leben zu ermöglichen. Er bekommt nun seit 2 Tagen eine Chemotherapie. "Thunder Buddies for life" haben wir uns schließlich geschworen und mit nicht einmal 3 Jahren, hat er noch nicht genug vom Leben gehabt, um sich einfach so zu verabschieden. 
Unsere Entscheidung hat sich sofort als richtig erwiesen - nach nur EINEM Tag und der ersten Behandlung geht es ihm schon so viel besser und er ist wieder ganz der alte, als ob nie etwas gewesen wäre, hüpft herum und spielt. Er hat keinerlei Nebenwirkungen und die Lymphknoten sind allesamt schon fast um die Hälfte abgeschwollen. Er ist so ein tapferer kleiner Kämpfer!


Nun habe ich eine Bitte an euch. Idefix Chemotherapie wird uns insgesamt 7000 Can$ kosten. Auch wenn es enorm viel Geld für uns ist, ist er uns doch jeden Cent wert, denn das Leben an seiner Seite ist für uns unbezahlbar. Dafür machen wir lieber an anderen Stellen Abstriche. Manche fahren für dieses Geld in den Urlaub oder kaufen sich sogar eine Handtasche oder schlürfen Champagner. Wir kaufen unserem Hund und besten Freund die Chance auf ein weiteres schönes Leben.

Natürlich wären wir aber für jeden Cent an Unterstützung von euch für seine Chemotherapie dankbar! Auch, wenn die Summe noch so klein ist.
Wenn ihr uns also helfen möchtet und einen kleinen Beitrag zu Idefix Genesung beitragen möchtet, dann klickt einfach auf den Paypal-Spenden-Button. 


Außerdem möchte ich mich bei allen bedanken, die so liebe Kommentare und Besserungswünsche beim letzten Post hinterlassen haben! Ihr habt wirklich mein Herz berührt und es war so schön, so viele warme Worte von euch zu hören in dieser schweren Zeit. Das liebe ich so am Bloggen - man lernt so viele tolle Menschen kennen um die ganze Welt verteilt!

Von Herzen Danke an euch alle!

PS: Wer sich noch nicht ausgiebig & tiefgründig mit einer Chemotherapie bei Hunden beschäftigt hat, den möchte ich bitten sich kein Urteil darüber zu erlauben. Eine Chemotherapie ist immer eine Einzelfallentscheidung und kann nicht verallgemeinert werden.

Das Leben & seine Hürden

Ich habe lange überlegt, ob ich diesen Post schreibe, denn umso mehr man von sich Preis gibt, desto verletzlicher macht man sich für andere und zudem ist Feel Wunderbar eigentlich ein Ort für all die schönen Dinge im Leben. Letztendlich möchte ich aber, dass ihr wisst, was mich zur Zeit so schwer belastet und in meinem Leben vor sich geht - weswegen ich so selten von mir hab' hören lassen.

Viele Dinge im Leben erscheinen einem unendlich weit entfernt bis man selber davon betroffen ist. Dann trifft es einen wie ein Schlag. Unerwartet und umso härter. Alles begann vor 2 Wochen, als wir bei unserem Westie Idefix vergrößerte Lymphknoten feststellten. Beim Tierarzt hörten wir dann das, womit niemand rechnete: Verdacht auf Lymphknotenkrebs. Krebs - dieses unheimlich böse Wort. Du denkst Dir: Nein, dass kann nicht sein. Er ist doch nicht einmal 3 Jahre alt, springt herum und ist mopsfidel. Du schaust in seine treuen, unschuldigen Augen und willst es nicht wahr haben.
Es wurde eine Feinnadelaspiration gemacht und wir mussten 3 Tage auf das Ergebnis warten. 3 Tage voller Ungewissheit & Angst, die ich niemandem wünsche. Dann das Ergebnis: reaktive Lympknoten. Die Erleichterung war unendlich groß, jedoch wussten wir auch, dass das Ergebnis falsch sein könnte, da immer die Chance bei solch einer Aspiration besteht, dass man den guten Teil des Lymphknotens erwischt. Die unterschwellige Angst bleibt also. Das ist nun eine Woche her und die Schwellung ist immer noch da. Gestern waren wir wieder beim Tierart und haben ein Antibiotikum bekommen und Idefix wurde Blut abgenommen. Die Tierärztin meinte, die Chance, dass es Krebs ist, ist immer noch 50 : 50. Nun heißt es wieder abwarten. Wenn nach 10 Tagen immer noch keine Besserung eingetreten ist, muss eine Biopsie gemacht werden. Die Hoffnung bleibt.

In den letzten 2 Wochen habe ich so viel geweint, wie schon lange nicht mehr. Manche werden es vielleicht nicht verstehen, aber für mich ist Idefix so viel mehr, als nur ein Hund. Er ist kein Mensch, dass weiß ich, aber er ist ein kleines Wesen mit einer großen Seele. Ein Hund liebt dich, für den Menschen, der du bist. Er liebt dich, egal wie du aussiehst, egal wie es dir geht, ob du vielleicht mies drauf bist oder einen schlechten Tag hattest - er liebt dich für den, der du bist. Er freut sich, wenn du wieder kommst, selbst wenn du nur für 10 Minuten das Haus verlassen hast. Wenn es Dir schlecht geht, ist er für dich da und kuschelt sich an dich. Als ob er wüsste, dass es genau das ist, was du jetzt brauchst. Du bekommst ihn, wenn er noch klein ist und die Welt noch nicht kennt. Du bist dabei, wenn er seine ersten Erfahrungen mit unbekannten Situationen machst, siehst wie er selbstsicherer wird. Du findest seinen ersten verlorenen Milchzahn. Du bringst im neue Dinge bei und siehst, wie er lernt. Du merkst, welche Dinge er gerne mag und welche nicht. Welche Dinge er gerne frisst und wie er mehr und mehr zu dir Vertrauen aufbaut bis er irgendwann dein treuer Begleiter ist... dein Weggefährte.
Alles kommt dir so unwahr vor und für einen kleinen Augenblick, wenn du draußen mit ihm spazieren gehst, vergisst du es und bist wieder glücklich. Du lebst im Moment und atmest tief durch.

Ich hoffe von ganzem Herzen, dass all' meine Sorgen und Tränen umsonst sind und es sich einfach als Infekt entpuppt. Während dessen genieße ich jeden Moment mit Idefix in vollen Zügen und nehme die Zeit ganz intensiv wahr. Ich werde auch weiterhin versuchen zu posten, denn die Ablenkung tut mir gut.
Danke an alle, die sich diesen langen und emotionalen Post durchgelesen haben. Wenn es auch immer wie eine Floskel klingt: Gesundheit ist das wichtigste im Leben. Man kann so dankbar dafür sein!