Outfit

Asos Jacquard Ankle Boots & Fringe Denim

Pünktlich zu diesem grauen Sonntag melde ich mich mal wieder mit einem Outfit bei euch, meine Lieben! Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir diesen Look schon Ende November geshootet haben, aber inmitten der Weihnachtszeit kam er mir dann irgendwie unpassend vor und so landete er erstmal in der Versenkung bzw. den Untiefen einer ungenutzten Speicherkarte. Wie das halt immer so ist.

Gestern viel mir dann ein “Sag mal war da nicht was?! Irgendeinen Look hast du mit Sicherheit noch nicht online gestellt” und genauso war es dann auch.
Lieblos, in irgendeiner Tasche fand ich die einsame, kleine Speicherkarte, die nur so darauf wartete mal wieder genutzt zu werden. Es passte mir, bzw. uns ganz gut, da wir in der letzten Woche nur einmal zum fotografieren gekommen sind und es blogtechnisch so einiges aufzuholen gab bzw. gibt.
Somit hatte ich dann plötzlich doch Material für einen kleinen Sonntags-Beitrag für euch und das schlechte Gewissen war erst einmal weg. Ryan – so heißt mein Liebster, falls ich das noch nie erwähnt habe ;) – musste die letzten Wochen ununterbrochen arbeiten und das Blöde an der Bloggerei ist ja, dass du ständig auf andere angewiesen bist. Hat der Liebste also keine Zeit, sieht es also auch hier relativ mau aus. Heute haben wir aber endlich auch wieder einen Tag für uns und den werden wir definitiv auch für ein paar Bilder nutzen.

Wie ihr ja vielleicht wisst, hatte ich mir schon gegen Ende letzten Jahres vorgenommen modetechnisch ein bisschen mehr zu wagen bzw. auszuprobieren. Als ich dann diese Jacquard Booties von Asos entdeckte, wusste ich – die sind genau richtig: ein bisschen crazy, ein Hingucker, etwas besonderes – aber trotzdem noch relativ tragbar im Alltag. Nun gut, als ich auf Facetime meinen Eltern die Shoppingausbeute präsentierte, verdrehten beide leicht die Augen – aber schließlich müssen sie ja im Endeffekt nur mir gefallen und keinem anderen :)

 

 

// Booties ASOS // Long Blouse H&M // Jeans BERSHKA // Vest MANGO (last season) //

 

Um in den Jacquard Booties nicht allzu crazy und verkleidet auszusehen, habe ich den Rest den Outfits sehr schlicht gehalten, mit einen weißen, langen Bluse von H&M und einem langen Cardigan von Mango, den ich letztes Jahr im Sale ergattert habe. Auch wenn ich weiß, dass diese Booties mit Sicherheit nicht jedermann’s Sache sind, finde ich sie einfach klasse um den manchmal tristen Alltag ein bisschen aufzupeppen. Genau die richtige Portion Hingucker, ohne jetzt unheimlich “over the top” auszusehen. Für mich genau richtig :)

 

Wie gefallen euch solche Jacquard Boots – euer Ding oder doch ein bisschen zu viel des Guten?

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Özge
    January 22, 2017 at 11:06 pm

    wunderwunderwunderschön!❤❤❤

  • Reply
    Sabine
    January 22, 2017 at 11:07 pm

    Das Outfit sieht total super aus und vor allem die Schuhe sind einfach nur der Hammer ! Die würde ich mir auch sofort kaufen :)

    Liebe Grüße Sabine

  • Reply
    Conny
    January 23, 2017 at 8:32 am

    Liebe Vivienne,

    also ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir die Schuhe am ersten Blick ganz und gar nicht gefallen haben. Aber je länger ich die Fotos anschaue, gefallen die Schuhe richtig gut. Auch in Kombination mit dem schlichten, aber dennoch stylishen Outfit sind sie richtig toll!

    ❤ Liebste Grüße ❤
    Conny von conniemarrongranizo.at
    Personal Austrian Blog about Fashion | Beauty | Lifestyle | Food | and more

  • Reply
    Melanie
    January 23, 2017 at 12:14 pm

    Eine sehr coole Kombi! Die Boots gefallen mir total gut :-*

    viele liebe Grüße

  • Reply
    Sunny
    January 24, 2017 at 9:39 pm

    Mal wieder ein tolles Outfit :) du hast Stil :)

  • Reply
    Biggi
    February 6, 2017 at 6:35 pm

    Liebe Vivienne,
    ich bin ganz begeistert von deinem Outfit und besonders von den Boots… ;-)
    Mal etwas Anderes und wie Conny oben schrieb, man muss sich erst etwas mit diesem Look anfreunden…
    aber dann sagt man wow … echt der Hammer !!! Sei lieb gegrüßt von Biggi

  • Leave a Reply