Recipes

Coconut Balls // Kokosbällchen alá Bounty

Mir ist gerade auf gefallen, dass ich in letzter Zeit nur zu gerne kleine süße Snacks in Form von Bällchen herstelle. Vor einem Weilchen habe ich euch ja bereits das Rezept für meine liebsten Protein Energy Bites verraten und nun habe ich mich vor ein paar Tagen an eine neue Variante gewagt: Coconut Balls oder auf gut deutsch Kokosbällchen. Im Endeffekt wie ein selbstgemachter Bounty, nur besser und leckerer.

Was ich an den kleinen Dingern so toll finde: Das Portionieren sind viel einfacher und sie sind nicht so überwältigend viel und vor allem nicht übersüß, wie die gekaufte Variante. Denn das ist etwas, was mir mit den Jahren wirklich unheimlich stört – nämlich wie übersüßt alles ist. Alles was es an Süße für die Bällchen braucht, ist ein bisschen Ahornsirup – das wars. Eine süße, kleine Leckerei, genau nach meinem Geschmack!

Rezept für ca. 10 kleine Kokosbällchen 

2 cups oder ca. 120g Kokosflocken
4 EL Ahornsirup
1/2 Fläschen Vanillearoma oder Vanillemark
6 EL Kokosöl (flüssig)
Zartbitterschokolade als Topping

Je nachdem wie fein oder grob eure Kokosflocken sind, müsst ihr sie vielleicht nochmal kurz in einen Mixer geben und feiner mahlen. Die Kokosraspeln dann in eine Schüssel geben und alle restlichen Zutaten hinzufügen. Dann kleine Bällchen formen. Am Anfang geht das Ganze recht schwer, aber einfach schön pressen, bis das Kokosöl ein wenig aus eurer Kugel herauskommt. Falls die Masse auf Teufel komm ‘raus nicht zusammen kleben möchte, einfach noch ein wenig Kokosöl zur Masse hinzugeben. Dann die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen und eure Bällchen mit einer Gabel eintauchen, bis sie rundum von Schokolade umhüllt sind und voilà… schon sind eure selbstgemachten Kokosbällchen ala Bounty fertig.

Die kleinen Biester halten sich für mehrere Tage im Kühlschrank. Aber seien wir ehrlich: Nach 1-2 Tagen sind eh alle aufgegessen :)

Übrigens: Wenn ihr vegane Schokolade benutzt, dann ist dieses Rezept komplett vegan!

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Lisa
    March 5, 2017 at 11:10 am

    Die sehen verdammt lecker aus! Und das ist gerade echt gemein, weil nämlich Sonntag ist und ich keine Kokosraspeln im Haus habe. :)

  • Reply
    Biggi
    March 23, 2017 at 1:27 pm

    super lecker, ein tolles Rezept ;-)))
    Liebe Grüße von Biggi

  • Leave a Reply