Food & Drinks

Healthy Raw Brownies // Rezept für gesunde Brownies – Ja das gibt es wirklich!

Raw Vegan Brownies

Eigentlich bin ich ja der Meinung, dass man bei bestimmten Dingen überhaupt nicht auf den Gesundheits-Faktor achten sollte, wie z.B. bei Kuchen oder Dessert im Allgemeinen. Kalorien zählen ist in meinen Augen sowieso ganz großer Quatsch und ständiges Wiegen bringt auch nicht mehr als Panik-Mache, nur mal so nebenbei. Was ist aber nun, wenn etwas super lecker und gesund noch dazu sein kann?! 

Zu gut um wahr zu sein?! … Wohl kaum, denn diese gesunden Brownies sind genau das – aber hier hört es nicht auf. Um den Hipster-Faktor dieser Brownies noch zu erhöhen sind sie auch noch: Raw (also roh, ohne Backen) & vegan. Und huiii… ich weiß dieses Wort zieht ja immer wieder Diskussionen mit sich also hier noch mal kurz und knapp für jeden, der gerade heiß in die Tasten hauen möchte, mit einem Hasskommentar: Nein, ich bin kein Veganer und JA, ich esse trotzdem regelmäßig vegan. Soviel ich weiß, ist das nicht verboten ;)
Ich habe vor kurzem glaube ich gelesen, dass man mich als Flexitarier bezeichnen würde, hätte man denn das Bedürfnis nach Kategorie- und Schubladen-Denken. (Mein Gott, ich bin heute aber auch einfach wieder sassy drauf… liegt wohl an Kaffee Nr. 3 den ich gerade intus habe).

Raw Vegan Brownies 8 Raw Vegan Brownies 7 Raw Vegan Brownies 2 Raw Vegan Brownies 5

Kommen wir aber zum Wesentlichen, nämlich zum Rezept, meine Hübschen. Ich möchte vorneweg bemerken, dass diese Brownies auch köstlich OHNE das Frosting oben drauf sind. Ihr könnt also auch gerne einfach nur dem Brownie Part zubereiten, dass klappt auch wunderbar, spart Zeit und mindert die involvierten Arbeitsschritte!

 

Rezept für Raw & Vegan Chocolate Brownies & Cashew Frosting

 1 cup Wallnüsse

1 cup Datteln (Medjool eignet sich am besten)

1/4 cup Back-Kakaopulver

1 TL Vanille Extract oder auch Vanillezucker

1 Prise Meersalz

 

Für dieses Rezept benötigt ihr eine Küchenmaschine & einen Mixer.
Die Wallnüsse ein einer Küchenmaschine in Krümel zerkleinern. Dann einfach die restlichen Zutaten hinzufügen und wieder in der Küchenmaschine mixen, bis ein Teig einsteht. Nun den Teig in eine Browie oder Auflaufform geben und festdrücken. Wer möchte, kann hier stoppen und die Brownies nun einfach für ca. 3h einfrieren. Danach einfach in Stücke schneiden und fertig :)
Für alle anderen geht es jetzt ans Frosting!

 

Cashew Frosting:

1 cup Cashews ( mind. 2h in Wasser eingeweicht oder über nacht)

1 cup Kokosmilch (alternativ auch Soja-, Mandel-, oder Haselnussmilch)

1/2 cup Datteln (Sorte: Medjool)

1 TL Vanille Extract oder Vanillezucker

Prise Meersalz

 

Einfach alle Zutaten in einen Miser geben und mixen, bis eine homogene Masse entsteht. Das Frosting dan einfach auf den Brownies verteilen und ab ins Gefrierfach. Dort halten sich die Brownies übrigens auch einige Wochen. Zum anschneiden einfach kurz antauen lassen.

Lasst es euch schmecken! 

Raw Vegan Brownies 7

 

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Sunny
    May 9, 2016 at 8:38 pm

    Superlecker :) Ich werde Sie direkt nachbacken. Danke für das tolle Rezept, liebe Vivienne.

  • Reply
    Linda
    May 9, 2016 at 10:02 pm

    Sieht super und klingt wirklich einfach! Hoffentlich komme ich bald mal dazu, es auszuprobieren :)

    Liebe Grüße

    Linda | http://heelsandhypes.blogspot.de/

  • Reply
    Charlott
    May 16, 2016 at 11:38 am

    Klingt super lecker und sieht fantastisch aus! Wird definitiv mal nachgemacht ? By the way, witzig geschrieben. Ich musste wirklich sehr schmunzeln.

  • Reply
    Sabrina
    July 25, 2016 at 2:35 pm

    Da muss ich den anderen zustimmen! Gesund und süß, so will man das am liebsten haben :)

  • Leave a Reply