Home & Interior

A Piece of Home in my Home | Heimatliebe

Mapiful Poster Rostock

Wenn mich unser Umzug nach Kanada eines gelehrt hat, dann das Auswandern bei Weitem nicht so cool und hip ist, wie es vielen vielleicht im ersten Moment erscheint. Über die Schattenseiten wird nur selten oder überhaupt nicht gesprochen – mit Ausnahme von irgendwelchen Chaos-Auswanderern im TV, die ohne Sprachkenntnisse und Job auf Blauen Dunst mal ihr Glück im Ausland versuchen wollen und sich wundern, wenn’s dann nicht klappt. Aber das hat wohl mehr mit Naivität als mit dem Auswandern an sich zutun. 
Ich rede hier allerdings mehr von den kleinen oder großen Schattenseiten des Alltags, wenn du irgendwo am anderen Ende der Welt lebst. Den Dingen, die dir keiner vorher sagt. Die du auf keiner noch so detailierten Pro-Kontra-Liste findest. Wie z.B. das du deine Heimat fast täglich vermissen wirst. Das all die kleinen dummen Dinge dir fehlen werden, wie z.B. mit dem Fahrrad in die Stadt zu fahren und dir ab und an ein Mett-Brötchen beim Becker schmecken lassen. Ja, sogar die Unfreundlichkeit in der Service-Industrie fehlt mir an manchen Tagen, wenn wieder eine überfreundliche Kellnerin namens Ashley dich zutextet und mit dir spricht, als wärt ihr schon 20 Jahre beste Freunde.

Eines muss euch immer klar sein: der Schritt ins Ausland bedeutet immer, dass ihr zwischen 2 Welten pendelt und auch wenn es euch bei jedem Heimatbesuch so vorkommt, als wäret ihr nie weg gewesen – ihr seid nicht mehr heimisch, sondern die, die in Kanada lebt – und hier wird’s problematisch, denn auch in Kanada seid ihr ja die, die aus Deutschland kommt. Im Endeffekt ist man also nirgends mehr zuhause – nichts halbes und nichts ganzes, versteht ihr?!

Manchmal habe ich das Gefühl, dass das Auswandern meine Verbundenheit zu meiner Heimatstadt, Rostock, noch mehr verstärkt hat und ehrlich gesagt, finde ich es total spannend dort nun regelmäßig als Tourist unterwegs zu sein und Dinge zu entdecken, die Jahrelang direkt vor meinen Augen wahren und die ich nie so wahrgenommen habe. Ein Stückchen Heimat mit hierher nach Kanada bringen, dass wollte ich schon lange, nur so wirklich wie, das war mir nicht so richtig klar. Von kitschigem Tingel-Tangel und Souveniers halte ich nämlich gelinde gesagt: gar nichts.

Mapiful Poster Rostock 5 Mapiful Poster Rostock 4

Vor einigen Monaten hat sich dann eine Zusammenarbeit mit Mapiful ergeben und ich wusste sofort, dass ich das einfach mit euch teilen möchte – eine wirkliche Herzensangelegenheit, sozusagen!
Mapiful ist nämlich ein Shop auf dem ihr euer eigenes stylisches Poster entwerfen könnt, von so ziemlich jeder Stadt dieser Welt. Ding, Ding, Ding… Bingo! Endlich gab es für mich eine stylische Option, meine Heimatstadt Rostock in unser Haus hier in Calgary zu integrieren. Dann auch noch so, dass es das Interior Herz höher schlagen lässt – besser geht’s nicht.
Wer braucht schon London, Paris oder New York, wenn man auch etwas ganz persönliches an der Wand anhängen kann?!

Ich kann euch gar nicht sagen, wie glücklich ich über dieses Poster bin, dass seit letzter Woche nun endlich auch an der Wand hängt. Mein Stück Rostock bei uns Zuhause, Kinners! 

Für alle, die es interessiert, wollte ich gern noch ein bisschen näher auf den Shop eingehen. Mapiful ist ein Onlineshop aus Sweden, spezialisiert auf individuelle stylische Poster im Landkarten Look – die haben’s designmäßig aber auch einfach drauf, die Schweden :) Wie schon erwähnt könnt ihr so ziemlich jede Stadt der Welt bei Mapiful als Poster designen – das Ganze ist super simpel und geht ratzfatz. Ihr habt zusätzlich auch noch die Auswahl zwischen verschieden Größen als auch Hoch- oder Querformat.

Das Schöne ist, dass das Format Nordic 50x70cm genau in einen Ikea Rahmen passt. Als jemand, der schon öfters etwas bestellt hat und anschließend beim Rahmen feststellte, dass es nicht passt, schätze ich solche Dinge enorm – denn etwas Rahmen lassen ist enorm teuer und sich extra ein Passepartout zuschneiden zu lassen – auf solche Mätzchen habe ich keine Lust. Passen muss es und das tut es hier auch!

Mapiful Poster Rostock 7 Mapiful Poster Rostock 6

Ein Poster, in der Größe, wie ich es habe, 50x70cm Nordic, kostet 60US$ also derzeit ca. 55€, was ich bei der Qualität des Posters, der Größe und dem inbegriffenen weltweit kostenlosem Versand als einen fairen Preis empfinde. Der Versand geht übrigens auch enorm schnell – nicht mal eine Woche hat es zu mir nach Kanada gebraucht – da war ich wirklich überrascht.

Ich möchte mein Rostock Poster wirklich nicht mehr missen und kann Mapiful allen weiteren Heimatverbundenen nur sehr empfehlen! Gesprächsstoff am Dinner-Table ist dank dem Teil mit inbegriffen :)

Erzählt mir doch mal von euch – seit ihr Heimatlover oder doch ganz froh weggezogen zu sein?! 

Mapiful Poster Rostock 2

Dieser Post ist mit freundlicher Unterstützung von Mapiful entstanden. Vielen Dank dafür!

6 Comments

  • Reply
    Kristina
    July 28, 2016 at 12:16 pm

    Ich weiß genau, wie sich das anfühlt. Die letzten 16 Monate habe ich in den USA gelebt. Da allerdings von Anfang an feststand, dass ich nicht “für immer” auswandere, war das Heimweh noch erträglich. Es war eine tolle Erfahrung, aber für immer im Ausland zu leben, könnte ich mir nicht vorstellen – Hut ab dafür!
    Liebe Grüße nach Kanada ♡ Kristina
    TheKontemporary

  • Reply
    Alexandra
    July 28, 2016 at 3:00 pm

    Ich finde das eine tolle Idee. Ich denke das werde ich auch mal umsetzen.

    Ich selbst bin vor jetzt schon fast 10 Jahren nach Spanien ausgewandert.

    Aber man fühlt sich hier heimisch, aber wird trotzdem als “anders/fremd” angesehen.

    Aber auch für die eigene Familie und Freunde, die einem in Deutschland noch geblieben sind, ist man die “Besucherin”.

    Ich selbst habe viele spanische Arten und teilweise auch Ansichten übernommen aber auch einen Teil der deutschen Mentalität behalten. Dadurch ist man hier der Alien, nirgendwo zugehörig.

    Liebste Grüße von Málaga nach Calgary ?

  • Reply
    Linda
    July 28, 2016 at 11:06 pm

    Tolle Fotos – sieht wirklich klasse aus!
    Ich finde es total interessant, wenn du von deinen Auswandererfahrungen sprichst und es ist schön, dass du das so ehrlich tust und nicht nur von den guten Dingen sprichst :)

    Liebe Grüße

    Linda | http://heelsandhypes.blogspot.de/

  • Reply
    Frieda
    July 29, 2016 at 4:03 pm

    Liebe Vivienne,
    über youtube wurde ich auf dich und deinen Blog aufmerksam und folge dir seitdem begeistert auf gleich mehreren Social-Media-Kanälen :)

    Was ich zu diesem Post fragen wollte: gibt es vielleicht die Möglichkeit an einen Rabatt-Code von Mapiful zu kommen?

    Viele Grüße aus Deutschland
    Frieda

  • Reply
    Nicole
    August 2, 2016 at 10:40 pm

    Liebe Vivienne,
    Sehr schön geschrieben dieser Post.
    Mich hat es nie in die große Welt getrieben,
    In der Ferien- und Urlaubszeit bin ich zu allen Schandtaten bereit aber ich liebe meine Familie viel zu sehr als dass ich sie für längere Zeit verlassen könnte.
    Wenn sie alle mitkommen wäre mein neues zu Hause wo wir alle gemeinsam sind.

    Liebste Grüße
    Nicole

  • Reply
    Katrin
    August 14, 2016 at 9:54 pm

    Hallo,
    nein, ich fass es ja nicht. Seit langer Zeit gucke ich auf deinen Blog und eben sehe ich dein Rostock-Bild. Und ich denk soooo….. echt jetzt? Ich komme aus Rostock und wohne auch noch hier. Wo hast du denn gewohnt und seit wann genau bist du weg? Hihi, das gibts doch nicht.
    liebe Grüße aus Rostock
    Katrin

  • Leave a Reply