Recipes

LECKER: Cherry Frangipane Tart with Ricotta!

 

Dank eines Nutella Brotes wurde der Blutzuckerspiegel soeben hoch getrieben und ich bin endlich bereit diesen Blogpost in die Tasten zu hauen! Ha. Eben gerade ereilte mich nämlich diese gemeine Nachmittagsmüdigkeit, in der man dan gerne auch mal in die :”Komm-machste-morgen”-Mentalität verfällt. Aber heute gibt’s kein Morgen! Keine Angst, ich läute jetzt nicht die Apokalypse ein. Was ich eigentlich meine ist: Heute MUSS dieser Post fertig werden, denn wir haben eine ganz spannende Woche vor uns samt Zeitplan, Ladies & Gentlemen. Ich darf heute offiziell die KIRSCHWOCHE einläuten. Eine Woche in der es von Montag bis Freitag jeden Tag ein leckeres Kirsch-Rezept für euch gibt, ausgedacht von 4 zauberhaften Blogger-Damen und mir.
 

 

Kirsch Frangipane Tart mit Ricotta

 
Blätterteig
80g gehobelte Mandeln
50g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Prise Salz
1 großes Ei
1 EL geschmolzene Butter
2 Händevoll Kirschen (entsteint & halbiert)
Ricotta
 
Die Kirschen entsteinen und halbieren. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die gehobelten Mandeln auf einem Backblech verteilen und ca. 10 Minuten lang im Ofen rösten. Dieser Schritt ist wichtig, denn die Röstaromen geben der Frangipane erst das “Mmmhhh…”
Mandeln in einer Küchenmaschine fein mahlen. Zucker, Vanillezucker und Salz hinzufügen und noch einmal kurz weiter mahlen. Eier und Butter hinzufügen und zu einer Paste vermengen. 
Den Blätterteig entrollen, mit der Frangipane bestreichen und ca. die Hälfte bis 3/4 der Kirschen darauf verteilen. Die Tarte ca. 30 Minuten bei 180°C backen. Kurz abkühlen lassen und dann Ricotta großzügig darauf verteilen und mit den restlichen frischen Kirschen bestreuen. Wer mag, kann noch etwas Puderzucker darüber geben.  Et voilà … fertig!
 
 
Recipe in English:
 

Cherry Frangipane Tart with Ricotta

 
Puff pastry
80g sliced almonds
50g sugar
1 tsp vanilla extract
pinch of salt
1 large egg
1 tbsp melted butter
2 handful of cherries (pitted & halfed)
Ricotta
 
Half & pitt cherries. Preheat oven to 180°C. Spread sliced almonds on a baking sheet and toast until golden brown for about 5-10 minutes. This step really adds a lot of flavour to the frangipane. Let almonds cool down for a couple of minutes.
For the frangipane, in a food processor, combine the almonds, sugar and salt and process until everything is finely ground. Add the egg, vanilla extract and melted butter and process until the mixture comes together.
Spread a thin, even layer of the frangipane on the pastry and then top evenly with about half to 3/4 of the cherries. Bake until the tart is golden, for about 30 minutes. Let cool down for a couple of minutes. Spread a generous amount of ricotta on the tart and top with fresh cherries. Enjoy!
 
 
Nun nochmal kurz zum Ablaufplan unser fabulösen Kirschwoche, damit ihr auch nichts verpasst:
 
Montag: Kirsch Frangipane Tart mit Ricotta von mir
Dienstag: Kirsch Crumble von Ronja auf ihrem Blog “Von Honig und Vanille
Mittwoch: Schwarzwälder-Kirschtörtchen von Silke alias “fräulein glücklich
Donnerstag: Kirsch Chutney von Renate auf ihrem Blog “Gutes für Leib und Seele
Freitag: Kirsch-Joghurt-Eis von Maria auf ihrem Blog “Marylicious
 
Läuft euch auch schon das Wasser im Mund zusammen bei den tollen Rezepten, die auf uns warten? Mir jedenfalls schon :)

 

You Might Also Like

15 Comments

  • Avatar
    Reply
    Amarilia
    July 21, 2014 at 6:37 am

    Hallo Vivienne,

    hmmm das sieht aber unheimlich lecker aus. Kirschen esse ich im Sommer mit am liebsten :)
    Danke für das Rezept.

    LG Kerstin

  • Avatar
    Reply
    Lady-Pa
    July 21, 2014 at 8:39 am

    wow das schaut aber lecker aus

    Lady-Pa

  • Avatar
    Reply
    RICHTUNGSWECHSEL
    July 21, 2014 at 9:07 am

    Hi Vivienne…
    und wenn man jetzt Kirschen entsteint und tütchenweise einfriert, dann kann man sich im Winter dieses schöne Tarterezept schmecken lassen… bin momentan am Entsteinen von Kirschen, Aprikosen, Zwetschgen… ich sehe nur mehr Tüten!
    Dankeschön für die tollen Rezepte… habe ich schon mal gesagt? Ich wiederhole mich…
    LG
    Nadja http://www.richtungswechsel.blogspot.de

  • Avatar
    Reply
    choconistin
    July 21, 2014 at 11:39 am

    Oh wow, mal wieder sehr lecker :-)

    choconistin.blogspot.de ,lg♥

  • Avatar
    Reply
    Ronja
    July 21, 2014 at 3:37 pm

    Die sieht verdammt lecker aus :-) und deine Fotos sooo schön!!
    Lg Ronja

  • Avatar
    Reply
    gutesfuerleibundseele
    July 21, 2014 at 8:16 pm

    Ein schöner Start in die Kirschwoche <3 !
    LG, Renate

  • Avatar
    Reply
    Mads M
    July 22, 2014 at 3:00 pm

    WOW that looks so amazing !~

    Madeline | Its a Mads Mads World

  • Avatar
    Reply
    fräulein glücklich
    July 22, 2014 at 3:59 pm

    Ich schließe mich Renate an! Ein super Start <3
    Liebe Grüße, fräulein glücklich

  • Avatar
    Reply
    Tamina
    July 24, 2014 at 11:23 am

    mmhhmm lecker :-) da würde ich ja jetzt auch gerne einmal reinbeißen. sieht auch wirklich süß, rustikal aus wie du das hergerichtet hast

    Liebste Grüße aus Holland
    xxx Tamina

    Giveaway auf meinem Blog – Gewinne einen 100 € Gutschein!

  • Avatar
    Reply
    Judith
    July 25, 2014 at 8:08 am

    Wow das muss ich unbedingt probieren! Habe deinen Frozen Blueberry Cake heute schon das zweite mal "gebacken", weil meine Eltern den so gut finden :))

  • Avatar
    Reply
    Alena Höldrich
    July 26, 2014 at 2:05 pm

    Wie unglaublich lecker das aussieht, hätte jetzt wirklich gerne ein Stück davon ;)
    Kiss, Alena | meet me stylish

  • Avatar
    Reply
    J e n ♥
    July 27, 2014 at 6:14 pm

    Das sieht sooo lecker aus (: Muss ich unbedingt auch mal zaubern!

    Liebe grüße,
    Jenny
    http://www.imaginary-lights.net/

  • Avatar
    Reply
    andysparkles
    July 28, 2014 at 11:14 pm

    Oh wie lecker das aussieht, yummy!

  • Avatar
    Reply
    eleonora
    August 1, 2014 at 12:48 pm

    Yummy, das sieht richtig lecker aus! Aahh, ich kriege Hunger! :D

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    *eleonorasblog*

  • Avatar
    Reply
    Julia
    August 6, 2014 at 7:32 pm

    Dein Blog ist wirklich toll, ich bin froh, dass ich ihn gerade entdeckt habe. Kompliment :)

    Liebste Grüße, Julia.

  • Leave a Reply